Wir haben Thing Frankfurt 2010 auf eine neue Seite umgestellt. http://www.thing-frankfurt.de
Dies ist nun die alte Seite. Als Archiv 2003 - 2010.
Ihre Adresse lautet http://last.thing-frankfurt.de
Thing Frankfurt - Kunst, Kritik, neue Medien ausserhalb von Galerien und Institutionen seit 1992 Banner: Shop for a cool T-Shirt
New here?

Kunst, Kritik und neue Medien / Art, critique, new media Search | Sitemap | Imprint & Datenschutz | Contact 
0 0 0 0
General Info
Frankfurt Art
Locator
Media
Search
Donate
off spaces a local form of independent artist run projects
off spaces lokale formen von unabhängigen kunsträumen in frankfurt und offenbach
artist run spaces freie initiativen unabhängige kunsträume

Artspaces 1995

fahrradhalle-fruehjahr1995-1

Fahrradhalle startet durch. Programm 1995

The golden year of Off-Spaces.

After humble beginnings with projects like Muttertag and Gartners, there was suddenly a burst of activities.

Offenbach made major contributions with Fahrradhalle and Arosa2000. Annette Gloser pioniered the east of Frankfurt with Galerie Fruchtig.

 

Arosa2000

IPI001

Arosa2000, kleinster Kunstraum Frankfurts

Dieser kleine Raum am Stadtbad Mitte von kaum 10qm war sicherlich kaum geeignet für Kunst.

Die Überraschung war groß, als dieser Ort von Studenten aus Offenbach bespielt wurde.

Alle zwei Wochen ein neues Event, eine neue Ausstellung. Es ging lustig und verspielt zu, das Repertoire schein unerschöpflich.

Arosa2000, von Alex Oppermann, Moni Friebe und anderen, brachte mit seinem Hang zum Design, zum Style, auch vierfarbig gedruckte Einladungskarten. Vorher waren uns nur fotokopierte Flyer bekannt.

Alles wurde akribisch dokumentiert und nach Abschluß des Projektes auf einer fantastischen CD-ROM veröffentlicht.

Arosa2000, Hochstr. 10, 60313 Frankfurt. Herbst 1994 bis Ende 1996

Fahrradhalle

fahrradhalle-1070485

Fahrradhalle

Die Fahrradhalle hat nicht nur die Kunst in Offenbach revolutioniert. Sie hat auch Offenbach selbst auf den Plan gebracht.

Vorher schien aus Frankfurter Sicht nichts kunstwürdiges in der Nachbarstadt zu existieren.

Mehrere Neuigkeiten bahnten sich durch dieses Kunstprojekt an. Wie schon bei Arosa2000 standen Gestaltung und Design im Vordergrund, ebenso die neuen Medien.

Schliesslich etablierte auch die Fahrradhalle Clubkultur im Kunstkontext. Bei jedem Event war zwangsläufig auch ein DJ dabei. Bis dahin war ein DJ eine Figur von magischer Größe, der in Clubs vom Format des Dorian Gray oder Omen agierte. Mit der Fahrradhalle wurde es der nette Mensch von nebenan.

Fahrradhalle, Luisenstr. 51, 63067 Offenbach. April 1995 bis ca. 2007

Galerie Fruchtig

Galerie Fruchtig

Galerie Fruchtig

Südliche Zufuhrstrasse 127, aber wo? Die Hanauer Landstrasse war bis dato eine staubige Ausfallstrasse. Von schicken Agenturen keine Spur.

In einer Verladehalle des Güterbahnhofs Ost etablierte Annette Gloser (vormals Gartners) im Juli 1995 ihre Galerie Fruchtig.

Erst mit ihr wurde der Frankfurter Osten überhaupt für Kunst und Clubkultur interessant. In den folgenden Jahren bildete die Galerie Fruchtig das feste Zentrum aller Aktivitäten in der Gegend.

Drei Jahre lang gab es den größten nur denklichen Stilmix, Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Gocart Rennen, koreanische Küche sowie raumübergreifende Themeninstallationen (Biosphere, Bungalow).

Ende 1998 wurde Annette gekündigt. Die Halle blieb noch jahrelang stehen.

Galerie Fruchtig, Südliche Zufuhrstrasse 127, 60314 Frankfurt. Juli 1995 bis November 1998

Hafenbar

Kurze Zeit nach Gartners erschien Dirk Paschke mit einem neuen Projekt, der Hafenbar.

In ersten Stock eines Teils der Bildhauerateliers der Städelschule installierte er die Nachbildung einer New Yorker Strassenecke.

Häuser aus Pappe, eine Tankestelle samt Waschstrasse, eine Kneipe an deren Tresen echte Getränke ausgegeben wurden.

Dieses fantastische Ensemble erreichte man nur durch den Lastenaufzug, deren Führer Dirk persönlich war.

Leider existierte diese Arbeit nur von Juli bis September 1995. Im nächsten Jahr kam Dirk mit dem Hafenbad.

Hafenbar, Daimlerstr. 32, 60314 Frankfurt. Juli 1995 bis September 1995

Other

Ende Gartners, 10 Jahre 707, Kathedrale II, 1. Nachttanzdemo, Moderne Bar

More in context of Artspaces 1995

Become a member. Subscribe to: Mailingliste
Get the overview: Sitemap 
Find us on Twitter and Facebook
  • Save to del.icio.us
  • Thing Frankfurt is an example of netart.
  • Thing Frankfurt is a definition of netart.
  • Thing Frankfurt is more but netart.