Wir haben Thing Frankfurt 2010 auf eine neue Seite umgestellt. http://www.thing-frankfurt.de/frankfurt/diary
Dies ist nun die alte Seite. Als Archiv 2003 - 2010.
Ihre Adresse lautet http://last.thing-frankfurt.de
Thing Frankfurt - Kunst, Kritik, neue Medien ausserhalb von Galerien und Institutionen seit 1992 Banner: Shop for a cool T-Shirt
New here?

Kunst, Kritik und neue Medien / Art, critique, new media Search | Sitemap | Imprint & Datenschutz | Contact 
General Info
Frankfurt Art
Locator
Media
Search
Donate
Frankfurt diary - your guide to bits and bytes of cultural life
Thing Startseite « Frankfurt Sites « New Diary 

Frankfurt new diary

Bits and bytes from Frankfurt cultural life. Since 2002

New: Contribute and Add your own entry!

 

 

Souvenir Frankfurt in der Kaiserpassage

 Added on 07. 04. 2010 by stbeck [212]

Im Sommer 2009 fings an mit einer Kiste auf Rädern. Jetzt hat sich Jürgen Zeller mit seinem Projekt Souvenir Frankfurt dauerhaft temporär in der Kaiserpassage im Bahnhofsviertel niedergelassen.

Der kleine Laden im wahrlich multikulturellen Umfeld bietet spannende Kleinigkeiten jenseits des üblichen Souvenirs. Sofern der Bezug zu Frankfurt gewahrt bleibt. Ja, es gibt Tonträger von Shantel (Frankfurter Bub!) und Gummistiefel zwecks Aufbau des Städels, Samtwürstchen vom Jagdschloss und so manche Reminiszenz aus dem Technischen Rathaus. Zwei Wanduhren der Firma Telefonbau und Normalzeit haben es mir angetan (110 Euro).

Mit etwas Glück wird das Lokal darüber hinaus zu einem Tagestreffpunkt, wie wir in Frankfurt wenige haben. Einfach zum Vorbeischauen, sich austauschen und nette Leute kennenlernen, die man sonst nie getroffen hätte.

Ich bring gleich morgen Musik für Bankangestellte vorbei.


KAISER PASSAGE, LADEN 29
Kaiserstrasse 62-64

http://www.souvenir-frankfurt.de/

Dienstag bis Freitag
10:00 - 20:00 UHR
Samstag
10:30 - 16.30 UHR

Pic: Souvenir Frankfurt in der Kaiserpassage

>>> Sag etwas dazu...

 

 

Annette Gloser im Frankfurter Kunstverein

 Added on 13. 10. 2009 by stbeck [211]

Als Nachtrag sei hier noch der Auftritt von Annette Gloser im Frankfurter Kunstverein vom 23.9. 2009 vermerkt.

Ihr erster Vortrag überhaupt. Es ist kaum zu glauben. Und dabei ein wenig verwunderlich, daß die Frankfurter Veranstalterin, die uns Muttertag, Gartners und die Galerie Fruchtig beibrachte in der Kunstöffentlichkeit kaum wahrgenommen wurde.

Über die außerordentliche Qualität ihrer Arbeit kann kein Zweifel bestehen. Der Begriff Offspaces greift hier viel zu kurz. Für die zahlreichen Fans, die im Kunstverein erschienen, für mich, für alle, die die Zeit zwischen 1991 und 2003 mitbegleitet hatten, war das die wahre und eigentliche Kunst in Frankfurt.

Es sei hier nur mal beispielhaft festgestellt, daß Annette Gloser überhaupt erst den Frankfurt Osten erschlossen und begehrenswert gemacht hat. Ostklub und andere Läden, und all die schicken Agenturen kamen erst später. Auch diese Leistung ist bislang nicht gewürdigt worden.

Traurig stimmt mich nun, daß Annette auf die Frage nach zukünftigen Projekten abwehrend und unentschlossen reagierte. Die Enttäuschung über die mangelnde Resonanz offizieller Instanzen auf ihren Einsatz war ihr deutlich anzumerken. Zu Recht, finde ich.

Leider ist sie darin kein Einzelfall. Die gesamte Szene Frankfurter Offspaces (und auch die Offenbacher) fiel durch das Raster öffentlicher Aufmerksamkeit und Unterstützung. Bis heute eigentlich.

Daher war es ein erster Schritt durch den Kunstverein und die von Anja Czioska initierte Präsentationsreihe zu alternativen Kunsträumen, endlich auch Annette Gloser ein Forum zu geben. Unverständlich allerdings, daß der Kunstverein kein Honorar zahlen konnte.

Geld ist sicherlich nicht alles. Wenn der Kunstverein jedoch seine in den letzten Jahren eingebüßte Reputation in der Szene zurückerlangen will, so rate ich ihm dringend, sich stärker und deutlicher auf die Frankfurt Offspaces, Projekte und Initiativen zuzubewegen. Das war nur ein Anfang.

* * *

Zu Annette Gloser im Blog, Artikel aus dem Jahre 2005 Denkmal für Annette Gloser

First public lecture ever by Annette Gloser, a pioneer of Frankfurt Offspaces from 1991 till 2003.

Pic: Annette Gloser im Frankfurter Kunstverein

>>> Sag etwas dazu...

 

 

Club Michel Burger Essen

 Added on 04. 10. 2009 by stbeck [210]

Eigentlich sollte mir ja nichts entgehen, nur Club Michel bekam ich nicht ins Fadenkreuz meiner Aufmerksamkeit.

Jetzt kam endlich eine Einladung über Facebook, die ich gerne annahm. IMA lud zum Burger essen ein. Zum 1.10. 2009.

Die Location wieder eine Frankfurter Besonderheit, ein Werkstattgebäude im Hinterhof, direkt hinter der Zeil gelegen. Hier residiert das Robert Johnson Büro von Ata im dritten Stock.

Lange weisse Tische, ein professionell wirkender Küchenbereich in unmittelbarem Anschluß an die Gäste. Als ich gegen 20:20 erschien war der große Raum schon fast gefüllt. Ich kannte nur zwei, drei Leute. Neben mir eine Gruppe Amerikaner, die von der Veranstaltung durch mir nicht ersichtliche Kanäle erfahren hatten.

Das Essen wurde von der IMA Multibar ausgerichtet. Salat vorweg, mehrere Sorten Burger, auch vegetarisch, Kräuterkartoffeln als Beilage, ein Schokokuchen zum Nachttisch. Alles sehr vorzüglich zubereitet.

Zusammengefasst, eine erfreuliche Angelegenheit, der vielleicht das letzte Quentchen Reiz und Subversion fehlt. Insgesamt ging es doch recht brav zu. Gerade im Vergleich zur Freitagsküche, die nur einen Tag später in ihrem neuen und zugleich alten Quartier bei Atelierfrankfurt stattfand. Die Luft war von Schweiß und Ausschweifung erfüllt. Schließlich wurde sogar auf den Tischen getanzt.

Vielleicht habe ich bei Club Michel auch nur einen lauen Abend erwischt.

Anmeldung unter www.clubmichel.de

Club Michel, an irregular dining event by Ata from Robert Johnson and friend.

Pic: Club Michel Burger Essen

>>> Sag etwas dazu...

 

 

Dein Ding

Tools for this page: Embedded Microformats Feed RSS feed

 

Mehr über Frankfurt lesen und erfahren

 

Become a member. Subscribe to: Mailingliste
Get the overview: Sitemap 
Find us on Twitter and Facebook
  • Save to del.icio.us
  • Thing Frankfurt is an example of netart.
  • Thing Frankfurt is a definition of netart.
  • Thing Frankfurt is more but netart.