Wir haben Thing Frankfurt 2010 auf eine neue Seite umgestellt. http://www.thing-frankfurt.de
Dies ist nun die alte Seite. Als Archiv 2003 - 2010.
Ihre Adresse lautet http://last.thing-frankfurt.de
Thing Frankfurt - Kunst, Kritik, neue Medien ausserhalb von Galerien und Institutionen seit 1992 Banner: Shop for a cool T-Shirt
New here?

Kunst, Kritik und neue Medien / Art, critique, new media Search | Sitemap | Imprint & Datenschutz | Contact 
General Info
Frankfurt Art
Locator
Media
Search
Donate
das seminar eins banner   das seminar eins banner
0

Seminar Start » Seminar Texte » Seminar II

0 0

Stefan Beck: das seminar zwei


26.8.95, 21:00, Galerie Voges+Deisen, Frankfurt 
drinking sake & electronic culture in Japan
 

First Sake Bar at Arosa2000 in April 1995

Abstract: After the first more theoretical "seminar" with Rainer Ganahl I wanted to do something more "practical": drinking sake (japanese rice-wine) which referred to my earlier "Sake Bar" and introducing electronic culture in Japan as experienced during my very recent visit to Tokyo (My first visit to Tokyo at all, 4.8.-12.8.1995). 

Invitation card das seminar zwei

Invitation card "das seminar zwei"

Installation Galerie Voges + Deisen

Installation Galerie Voges + Deisen

Installation Galerie Voges + Deisen

Installation Galerie Voges + Deisen. Rechts der Computer mit Japanischen Videospielen.

 

Sake trinken

Das Komische war, daß ich im April eine Sake Bar gemacht hatte, ohne vorher in Japan gewesen zu sein. (Manfred Stumpf meinte: "Das sieht man.") Da mußte mich erst danach ein Freund anrufen: "Hör mal, da fahren Studenten aus Offenbach nach Japan. Schließ dich doch denen an."

So kam ich dann endlich nach Japan, um vor Ort Studien treiben zu können. Mit dem Sake sahs noch nicht so gut aus, aber dafür konnte ich in Tokyo Akira Aratake kennenlernen, der sieben Stationen entfernt von Shinjuku in Kichijoji einen Multimedialaden betrieb. Er zeigte mir jede Menge CD-ROMs und auch Disketten, die er für japanische Multimedia Künstler vertrieb.

Durch Besuche bei den Multimedia Agenturen Glocom und Atom.com wurde mir dann auch endlich die Bedeutung des Internets als einer weltumspannenden Kommunkationsplattform bewußt. In Deutschland hatte ich dessen zarte Anfänge noch als spärliche Auswüchse des alten EARN Netzes belächelt.

Eingedenk dieser Erfahrung brachte ich einen großen Stapel von japanischen Multimedia- und Lifestyle-Magazinen mit, die es dort in Hülle und Fülle gab.
In der Galerie Voges + Deisen, die mich als Fan meiner Sake Bar einlud, habe ich diese dann ausgestellt.

Japanese magazines: bar-f-out, ele-king

Japanische Zeitschriften aus Tokyo

Vistors looking at magazines

Besucher blättern in den Magazinen

MasuNihonshu bottle

Become a member. Subscribe to: Mailingliste
Get the overview: Sitemap 
Find us on Twitter and Facebook
  • Save to del.icio.us
  • Thing Frankfurt is an example of netart.
  • Thing Frankfurt is a definition of netart.
  • Thing Frankfurt is more but netart.